Notfallmonitoring – „Mir ist was passiert“

Zuletzt aktualisiert am 11.02.2019

Bearbeitungsstand: Impuls

In den Zimmern einer Pflege-WG können Hilfeszenarien nur erkannt werden, wenn das Zimmer betreten wird.
Hilfebedarfe können niederschwellig erkannt werden, ohne das Zimmer zu betreten.
Gesucht ist eine Lösung, die zwischen den Werten „Hilfe im Notfall“ und „Privatheit im Alltag“ fĂĽr die Menschen im Zimmer und „Belastung“ und „Entlastung“ von Pflege- und Betreuungspersonal gefunden werden.
Menschen, die pflegen und Versorgen sind im gleichen Gebäude.
Bisher wurde ein Babyphon eingesetzt, was in Bezug auf Datenschutz und die Belastung des Zuhörens unbefriedigend ist
Finden Sie Lösungen, die die Pflege entlasten und den Werten der Menschen im Zimmer gerecht werden.
Assistenzsysteme

Assoziierte Themen

  • Rufdarstellung: Wie werden Rufe dargestellt (z.B. Pflegerufanlage, Mobiles Endgerät) und welche Informationen werden transportiert?

Lösungsansätze

Lösungen (Notfallmonitoring, Brainstorming)

 

Kriterien

  • Verhältnis richtiger und falscher Notfallmeldungen und tatsächlichen Notfällen
  • Datenschutz
  • Reflexion der betroffenen Werte im Einzelfall

 

  1. 24.01.2019 Impuls

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.